Bibliothek des Herzog Anton Ulrich-Museums

Das Herzog Anton Ulrich-Museum zählt zu den ältesten Museen Europas. Seine Eröffnung im Jahr 1754 als „Herzogliches Kunst- und Naturaliencabinett“ durch Herzog Carl I. von Braunschweig-Lüneburg war ein Akt der Aufklärung. Benannt ist das Museum nach Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel (1633 – 1714), einem leidenschaftlichen Kunstsammler, der einen großen Teil der bedeutendsten Kunstwerke angekauft hat. Beide Traditionen, die Leidenschaft für Kunst und der Zugang zu Wissen und Bildung für die breite Bevölkerung, bestimmen bis heute das Denken und Handeln des Hauses. Dank einer exquisiten Kunstsammlung, die das Museum unter den Top 20 der rund 700 Kunstmuseen in Deutschland verankert, und einer 2016 vollendeten Generalsanierung reicht die Strahlkraft weit über die Grenzen Braunschweigs und Niedersachsens hinaus.

Die Bibliothek des Herzog Anton Ulrich-Museums geht in ihrer Gründung ebenfalls auf das Jahr 1754 zurück. Heute zählt sie zu den größten kunstwissenschaftlichen Spezialbibliotheken in Niedersachsen und umfasst einen Bestand von ca. 85.000 Bänden.

Bibliothek des Herzog Anton Ulrich-Museums

Adresse:

Herzog Anton Ulrich-Museum
Museumstr. 1
38100 Braunschweig
+49 531 1225 2424
info.haum@3landesmuseen.de
www.3landesmuseen.de

 

 

Zu den Objekten der Sammlung

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.