Suche

Treffer: 463

Globale Suche in allen Sammlungen

Suchanfrage:
Suche in:
Sortierung:
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] Schreibe mir bald wieder; nächstens noch einiges. Die herz lichsten Grüße an Johann. Dorothea an Friedrich. Rom löten Dec. 1818. Heute früh sind die Herzogin von Sagan und die Fürstin [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] wärst noch etwas nachdrückliches zu sagen, vielmehr bitten Dich alle Künstler um Deinen Beystand?) Dorothea an Friedrich. Rom 14ien August 19. Meine Ungeduld wollte eben zur Unruhe werden, als noch [...]
Vorwort
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] unsere Korrespondenz. Mit einer Reihe von Fragen über den römischen Aufenthalt bestürmt Dorothea in verlorenen Briefen ihre Söhne; 2 ) sie wird ungeduldig, da nicht bald die Antwort erfolgt. Und [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] mir ja recht vergnügt und tröstlich sonst schreibe ich Dir nie wieder ein wahres Wort über mich. Dorothea. Philipp ist frisch und gesund wie noch nie. Er malt, zeichnet, reitet, spielt Billiard und ist [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] Gott mit Dir und erinnere Dich meiner. Nächste Post mehr; ich umarme Dich mit aller Treuen Liebe. Dorothea Friedrich anDorothea. Frankfurt, den Iten May 1818 Vor allen Dingen sage ich Dir den herzlichsten [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] aber freilich Du kömmst nicht über Frankfurt. — Lebe wohl und laß mich bald Gutes vernehmen. Deine Dorothea. Dorothea an Friedrich. Rom 26ten Februar 19. Vivat Fürst Metternich! Sey mir herzlich gegrüßt auf [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] zweifelhafte Stelle des Ausdrucks, oder auch wegen des gemachten Eindrucks gefragt habe. H An Dorothea ist nur dieser Brief erhalten und hier wird jene Frau nicht näher bezeichnet. Auch in den fünf [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] an Dorothea. Wien den 28. August 1819. . . .*) Deinen Grimm über den kleinen diplomatischen Maulaffen?) theile [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] wissen, wer die schöne Loreley ist? Wo kommst Du denn her? Frag nur Faniska darnach. Friedrich an Dorothea. Wien, den 5. Februar 1820. Ich will Dir nur vor allen Dingen melden, daß ich heute die Anwei sung [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] an Dorothea. Wien den 28. July 1819. . . . x ) Ich traf am 21. hier ein, fand am Thore ein Briefchen von Pilat [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] ich heimlich piepe, nämlich Rom, ja Rom etc. ad infinitum con grazia . . . Friedrich. Friedrich an Dorothea. Wien, den 23. November 1819. . . ?) Gestern habe ich mir die unnütze Beschwerde gemacht, mich [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] Arnstein-Eskeles, Nathan Frh. v. Arnstein (1758—1813); ihre Schwester Cäcilie den Baron Eskeles. Dorothea kannte die Damen von Berlin her. Die Arnstein war eine geistig bedeutende Frau; sie wurde die [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] an Dorothea. Wien, den 27. October 1819. . . .H Für heute kann ich nur die Rubriken des Ganzen [...]
Vorwort
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] schneller bei ihm zu sein. Nicht ohne Selbstsucht gibt sich das Drängen Friedrichs nach Briefen. Dorothea soll schreiben, viel schreiben. „Du glaubst nicht, welch hohen Wert ich Deinen Gedanken beylege." [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] Gestalt vor meiner Seele bilden wollte; vollends nicht in Verbin dung mit Dir!! 1 ) Friedrich an Dorothea. Frankfurt den 28ten September 1818. . . . Was Du mir über den dortigen Zustand schreibst, ist das [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] Einer von ihnen hatte einen kleinen Taschenspiegel, darin spiegelte er sich zu halben Stunden. Dorothea an Friedrich. Rom Men Juny 1819. . . ?) Ich habe Dich nie so bedauert als jetzt, da Du äußerlich [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] daß ich die Mutter bitte doch auch in diesem Gedanken ihre Beruhigung zu finden. Friedrich an Dorothea. (Wien nach 17. Januar 1820.) . . ?) Am 17. war hier die Hochzeit von Palffy und der [...]
Vorwort
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] vielfach das Wort von der „trägen Fleischmasse" und das unvernünftige Urteil Ricarda Huchs über Dorothea als Zu grunderichterin Friedrichs. Erst neuerdings nähert sich die Forschung mehr der Zeit nach [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] was der Himmel für unsre Hoffnungen und Wünsche thun wird . . ?) Bon Herzensgrund Dein Friedrich. Dorothea an Friedrich. Rom 11. September 19. . . . Seit einigen Wochen habe ich angefangen täglich das [...]
Kapitel
Hersteller:
Schlegel, Friedrich
Herausgeber:
Kösel & Pustet
Volltext:
[...] gesehen und lobt es sehr. Ich grüße die Söhne und die Freundinnen; von ganzem Herzen Friedrich. Dorothea an Friedrich. Villa Morelli 22ten May 1818. Philipp war die letzte Zeit in Rom sehr beunruhigt von [...]